Sophia, 20 – ISA

 1. Wieso machst Du einen Freiwilligendienst?

Einerseits weil ich mich sozial engagieren und der Gesellschaft etwas zurückgeben wollte, andererseits um mich menschlich „weiterzubilden“ und Erfahrungen zu sammeln.

 2. Wie bist Du darauf gekommen?

Meine Mutter hat mir das Projekt „Inklusion“ (Einbeziehung von Menschen, die „anders sind“ in das „ganz normale Leben“, hier: Teilnahme von geistig behinderten Schülern am Besuch der normalen Grundschule) sehr nahe gebracht und mich stark dafür begeistert.

 3. Wie gefällt es Dir? Was hat der Freiwilligendienst Dir gebracht?

Mir gefällt die Arbeit sehr gut, besonders die Zusammenarbeit mit Kindern/Menschen generell macht mir jeden Tag von neuem sehr viel Spaß! Ich lerne jeden Tag neues im Umgang mit Kinder/Menschen und sammele immer neue Erfahrungen.

 4. Wieso gerade bei der AWO?

Ich habe über die Arbeit meiner Mutter einen besonderen Bezug zur AWO, jedoch bin ich darüber hinaus auch sehr glücklich über die persönliche Betreuung und fürsorgliche Anleitung durch die Mitarbeiter der AWO.

 5. Würdest Du anderen Menschen zu einem Freiwilligendienst raten?

Auf jeden Fall! Es gibt einem nicht nur die Möglichkeit, sich selbst und die „Berufswelt“ in einem ganz neuen Rahmen nach der Schulzeit neu zu entdecken. Man lernt zudem auch viele interessante und nette Menschen kennen (nicht nur im Job selber sondern auch auf den Seminaren).

 6. In welchem sozialen Bereich bist Du eingesetzt?

Ich arbeite in einer Grundschulklasse und betreue dort im Rahmen eines Inklusionsprojektes geistig behinderte Kinder, die die Regelschule besuchen.

 7. Wieso gerade in dieser Einrichtung oder in dieser Art von Einrichtung?

Da mich die Arbeit mit Kindern besonders erfüllt und ich zudem persönlich sehr interessiert an dem Gelingen und Ausarbeiten der Inklusion bin.

Eric, 18 – ISA

1. Wieso machst Du einen Freiwilligendienst?

Ich habe mich für das FSJ entschieden, da ich mich nach unseren Umzug hierher und dem Abschluss meiner Fachhochschulreife nicht zu schnell auf eine gewisse Sparte festlegen wollte bzw. auch gar nicht wusste, welche Möglichkeiten sich hier in der Umgebung ergeben. Daher dachte ich, würde das FSJ mit all seinen Vorteilen eine gute Übergangsphase darstellen.

 2. Wie bist Du darauf gekommen?

Ich habe lange überlegt, welche beruflichen Bereiche zu mir passen würden. Da ich mich zum einen dort nicht richtig festlegen konnte, stellte das FSJ bei der AWO zusätzlich eine gute Gelegenheit dar, den menschlichen und fürsorglichen Teil näher kennen zu lernen.

 3. Wie gefällt es Dir? Was hat der Freiwilligendienst Dir gebracht?

Obwohl ich zunächst mit all den Eindrücken und den zu erbringenden Leistungen etwas überfordert war, gelang es mir schnell, in den Alltag rein zu finden und ich habe Spaß bei der Arbeit und mit meinem Klienten und dessen Familie.

 4. Wieso gerade bei der AWO?

Nachdem ich mich für das FSJ entschieden und einige Institutionen angeschaut habe, stach die AWO mit ihren Leistungen und der kompetenten und dennoch sehr witzigen und fürsorglichen Leitung heraus.

 5. Würdest Du anderen Menschen zu einem Freiwilligendienst raten?

Auf jeden Fall! Hier lernt man nicht nur für sich selber, selbstständiger zu sein bzw. neue Tätigkeiten zu erlernen, sondern auch, wie es in den verschiedensten Menschen aussieht, die evtl. von einen herben Schicksalsschlag betroffen sind und somit auch, wie man selber über diese Menschen denkt und denken sollte!

 6. In welchem sozialen Bereich bist Du eingesetzt?

Ich absolviere mein FSJ im Bereich der Individuellen Schwerstbehindertenassistenz.
Hier ist es die Aufgabe, einer schwerstbehinderten Person in Bereichen des alltäglichen Lebens zu assistieren und quasi eine helfende Hand darzustellen.

Sabrina, 18 – ISA

 1. Wieso machst Du einen Freiwilligendienst?

Zu allererst weil ich meine Fachhochschulreife erwerben wollte, allerdings aber auch um mich zu engagieren und auch um diesen Bereich kennen zu lernen.

 2. Wie bist Du darauf gekommen?

Über die AWO-Internetseite.

 3. Wie gefällt es Dir? Was hat der Freiwilligendienst Dir gebracht?

Mir gefällt es sehr gut. Man lernt das Leben irgendwie anders kennen. Ebenso die Stadt mit all ihren Barrieren und nicht behindertengerechten Orten.

 4. Wieso gerade bei der AWO?

Die AWO ist sehr bekannt und steht für soziales Engagement. Aber einen wirklichen Grund, warum gerade die AWO, gibt es nicht. Im Bezug auf die ISA kann ich aber sagen, besser kann’s nicht gehen. Ein sehr engagiertes Team!

 5. Würdest Du anderen Menschen zu einem Freiwilligendienst raten?

Ja, auf jeden Fall würde ich dazu raten. Es ist eine tolle Erfahrung im Leben und einfach etwas „locker“. Man lernt das Arbeitsleben und viele neue Leute kennen 🙂

 6. In welchem sozialen Bereich bist Du eingesetzt?

Ich betreue einen querschnittgelähmten Menschen. Eine tolle Erfahrung!!!

 7. Wieso gerade in dieser Einrichtung oder in dieser Art von Einrichtung?

Menschen, die eine Behinderung haben, faszinieren mich total. Sie meistern ihr Leben so gut, obwohl es meist sehr schwer ist (Es fängt bei der Barrierefreiheit in Bahn & Stadt an). Ich habe es als Herausforderung angesehen und bin sehr zufrieden, diese so gut meistern zu können.

 

Max, 19 – ISA

1. Wieso machst Du einen Freiwilligendienst?

Weil ich Erfahrung sammeln und mich sozial engagieren möchte und ich bevor ich studiere noch etwas Praktisches machen will.

2. Wie bist Du darauf gekommen?

Ich wollte zuerst meinen Zivildienst ableisten, als dieser dann ausgesetzt wurde hat mich die AWO angeschrieben, ob ich mich nicht trotzdem bei der AWO vorstellen will. Dieses Angebot habe ich mit Freuden angenommen.

Da ich im Rahmen eines Sozial-Praktikums bereits in einem Krankenhaus gearbeitet habe und mir diese Arbeit viel Spaß bereitet hat, dachte ich mir, dass ein FSJ das Richtige für mich ist.

3. Wie gefällt es Dir? Was hat der Freiwilligendienst Dir gebracht?

Mir gefällt es sehr gut. Es hat mir gebracht:

  • Erfahrung
  • Offener Umgang mit Menschen mit Behinderung
  • einen Haushalt zu führen.

4. Wieso gerade bei der AWO?

Ich denke das FSJ bei der AWO hat mich in vielerlei Hinsicht weiter gebracht als an einer anderen Stelle.

5. Würdest Du anderen Menschen zu einem Freiwilligendienst raten?

Ja, da ich der Überzeugung bin, dass man durch einen solchen Dienst seine soziale Kompetenz und das Miteinander lernt.

6. In welchem sozialen Bereich bist Du eingesetzt?

Bei der Behindertenassistenz (ISA).

7. Wieso gerade in dieser Einrichtung oder in dieser Art von Einrichtung?

 

Isabell, 20 – ISA

1. Wieso machst Du einen Freiwilligendienst?

Damit ich mich noch einmal sozial engagieren kann bevor ich in das Berufsleben starte.

2. Wie bist Du darauf gekommen?

Über das DRK.

3. Wie gefällt es Dir? Was hat der Freiwilligendienst Dir gebracht?

Mir gefällt es sehr gut, da man sehr viel neues dazu lernt und auch besser mit bestimmten Situationen umgehen kann.

4. Wieso gerade bei der AWO?

Persönlich weiß ich nicht wie es bei anderen Trägern aussieht. Bei der ISA sind die Leiter immer da wenn man sie braucht, man kann offen mit ihnen über Probleme, bestimmte Situationen reden.

5. Würdest Du anderen Menschen zu einem Freiwilligendienst raten?

Ja, da sie viele Seiten des Lebens sehen und vieles anders betrachten werden als vor dem FSJ.

6. In welchem sozialen Bereich bist Du eingesetzt?

Betreuung einer blinden Person.

7. Wieso gerade in dieser Einrichtung oder in dieser Art von Einrichtung?

Durch die Betreuung der blinden Person trage ich eine gewisse Verantwortung und lerne Dinge besser zu managen.

 

Jan, 23 – ISA

1. Wieso machst Du einen Freiwilligendienst?

Zum Einen finde ich es sinnvoll, einen Beitrag zu unserem durch den Wegfall des Zivildienstes doch kränkelnden Sozialwesen zu leisten. Zum Anderen erhält man hierdurch Erfahrungen, die man sonst nicht machen würde. Nicht zuletzt ist es natürlich, wenn man ein Studium im sozialen Bereich beginnen möchte, sinnvoll Sozialpunkte für seine Bewerbung an der Hochschule zu sammeln.

 2. Wie bist Du darauf gekommen?

Zum Einen wurde es mir bei der Bewerbung an der Hochschule nahe gelegt, zum Anderen wollte ich Wartezeit überbrücken. Da dies bei der AWO mein Verlängererdienst ist, hatte ich natürlich auch schon Erfahrung im FSJ.

 3. Wie gefällt es Dir? Was hat der Freiwilligendienst Dir gebracht?

Es gefällt mir persönlich sehr gut. Die Arbeit mit einem behinderten Menschen erfüllt mich mit Freude und macht Spaß.

 4. Wieso gerade bei der AWO?

Ich würde es eine glückliche Fügung des Schicksals nennen.

 5. Würdest Du anderen Menschen zu einem Freiwilligendienst raten?

Auf jeden Fall! Wer sich für den sozialen Bereich interessiert, sollte einen Freiwilligendienst machen, da man hier in relativ entspannter Atmosphäre einen guten Einblick in das Berufsfeld der sozialen Arbeit bekommt und Erfahrungen sammeln kann, die man sonst nur schwer oder gar nicht bekommt.

 6. In welchem sozialen Bereich bist Du eingesetzt?

Ich arbeite mit einem Rollstuhlfahrer, der an der Uni Freiburg studiert.

 7. Wieso gerade in dieser Einrichtung oder in dieser Art von Einrichtung?

Diese Arbeit, gerade die pflegerischen Aspekte, waren für mich spannend und völliges Neuland. Da dies aber häufig ein Bereich der sozialen Arbeit ist und ich im späteren Berufsleben gerne in diesem Bereich arbeiten würde, finde ich es sinnvoll, mich auch in diesem Bereich zu informieren, mich zu prüfen und zu beweisen.

 

Klaus, 20 – ISA

1. Wieso machst Du einen Freiwilligendienst?

Ich bin der Meinung, dass jeder Jugendliche eine Zeit lang einen Freiwilligendienst gemacht haben sollte. Diese Zeit lässt einen reifen und auch wenn man nicht im sozialen Bereich arbeiten will, ist es eine großartige Erfahrung, anderen helfen zu können. Der Trend, dass viele versuchen, so schnell wie möglich in ihre Karriere starten zu können, erachte ich als negative Entwicklung.

2. Wie bist Du darauf gekommen?

Ich habe in meinen Umfeld viele Freunde, die selbst einen Freiwilligendienst geleistet haben, so konnte ich mich leicht dafür begeistern.

3. Wie gefällt es Dir? Was hat der Freiwilligendienst Dir gebracht?

Ich genieße die tolle Zeit: Es ist sehr motivierend, zu sehen wie dankbar meine Hilfe angenommen wird. Außerdem habe ich auch noch viel Freizeit. Die Zusammenarbeit mit der AWO erachte ich für sehr angenehm und produktiv.

 4. Wieso gerade bei der AWO?

Die AWO war die Einrichtung, die einem sehr einfach und ansprechend die wichtigsten Informationen liefert. Bei all den anderen Einrichtungen haben mich die Werbematerialien eher abgeschreckt, weil sie inkomplett oder veraltet waren. Bei der AWO hat das alles einen seriösen Eindruck gemacht. Außerdem ist die Bezahlung sehr ansprechend.

 5. Würdest Du anderen Menschen zu einem Freiwilligendienst raten?

Gerade denen, die nicht sicher sind, was sie machen sollen, kann ich auf jeden Fall zu einem Freiwilligendienst raten. Beim Wunsch Lehrer zu werden, ist zum Beispiel eine Schulassistenz sicher ein guter Weg, sich dessen sicher zu werden. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass ein totaler Überflieger unterfordert ist und lieber gleich mit einem anspruchsvollen Studiengang beginnt.

 6. In welchem sozialen Bereich bist Du eingesetzt?

Ich arbeite an einer normalen Realschule, wo ich einem Blinden in der 6. Klasse im Klassenverband begleite und ihm die Unterrichtsmaterialien blindengerecht aufarbeite.

 7. Wieso gerade in dieser Einrichtung oder in dieser Art von Einrichtung?

Mich hat angesprochen, weil ich gerne mit Kindern zusammen arbeiten wollte und mir der Mix aus Blindenbetreuung und Schulleben zugesagt hat.

 

Julian, 19 – ISA

1. Wieso machst Du einen Freiwilligendienst?

Ich wurde 2010 unerwartet ausgemustert und habe mich dann alternativ zum Zivi für ein FSJ entschieden.

2. Wie bist Du darauf gekommen?

War mir bereits bekannt.

3. Wie gefällt es Dir? Was hat der Freiwilligendienst Dir gebracht?

Das FSJ hat mir gut gefallen, insbesondere weil sich, im Gegensatz zu wahrscheinlich vielen anderen FSJ’lern, meine Aufgabenbereiche alle paar Monate verändert haben. (2,5 Monate Assistenz; 2 Monate Bereitschaft; 1 Monat Betreuung; 2 Monate FSJ-Werbekampagne; 2,5 Monate Assistenz; 4 Wochen FSJ Seminar).

4. Wieso gerade bei der AWO?

Siehe Antwort zu Frage 7.

5. Würdest Du anderen Menschen zu einem Freiwilligendienst raten?

Denjenigen, die noch nicht wissen, wie es nach dem Schulabschluss weitergeht, bzw. eine Pause vom Lernen brauchen, auf jeden Fall.

6. In welchem sozialen Bereich bist Du eingesetzt?

Individuelle Schwerstbehinderten- Assistenz.

7. Wieso gerade in dieser Einrichtung oder in dieser Art von Einrichtung?

Aus keinem bestimmten Grund. Das erste Vorstellungsgespräch war überzeugend und bin dann auch gleich in der ISA geblieben.

Lena, 19 – ISA

1. Wieso machst Du einen Freiwilligendienst?

Weil es von Vorteil für meine spätere Berufswahl ist.

2. Wie bist Du darauf gekommen?

Internet/ Info über FSJ- Stellen von der Schule

3. Wie gefällt es Dir? Was hat der Freiwilligendienst Dir gebracht?

Es gefällt mir sehr gut, es testet meine Geduld

4. Wieso gerade bei der AWO?

Weil das Personal am Telefon so freundlich war.

5. Würdest Du anderen Menschen zu einem Freiwilligendienst raten?

Auf jeden Fall!

6. In welchem sozialen Bereich bist Du eingesetzt?

In einer Grundschulklasse, wo ich drei geistig behinderte Schüler/innen beim Besuch der Regelschule unterstütze.

7. Wieso gerade in dieser Einrichtung oder in dieser Art von Einrichtung?

Cara, 19 – ISA

1. Wieso machst Du einen Freiwilligendienst?

Ich mache mein FSJ um mich ein Jahr lang sozial einzubringen und zu engagieren, um ein Jahr Abstand von der Schule (dem Lernen) zu bekommen und um Zeit zu haben, zu überlegen, was ich studieren möchte.

2. Wie bist Du darauf gekommen?

3. Wie gefällt es Dir? Was hat der Freiwilligendienst Dir gebracht?

–    Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß.

4. Wieso gerade bei der AWO?

Weil die AWO die passende Stelle für mich hatte.

5. Würdest Du anderen Menschen zu einem Freiwilligendienst raten?

Ich würde auf jeden Fall zu einem FSJ raten.

6. In welchem sozialen Bereich bist Du eingesetzt?

Ich bin in einer Grundschule mit Inklusionsklasse eingesetzt, in der geistig behinderte und nichtbehinderte Schüler/innen gemeinsam lernen.

7. Wieso gerade in dieser Einrichtung oder in dieser Art von Einrichtung?

Weil ich gerne mit Kindern arbeite und später vielleicht Lehramt studieren möchte.