Nachsorge

Ambulante Beratung

Die ambulante Beratung richtet sich an:

  1. Abhängige, die alleine lediglich eine temporäre Abstinenz leben können, jedoch zur Vermeidung weiterer physischer und psychischer Krankheitsfolgen eine ambulante Unterstützung wünschen.
  2. Angehörige von Abhängigen und Multiplikatoren.

Ziele & Aufgaben

  • Stabilisierung der Abstinenz
  • Integration in die Arbeitswelt
  • Verhinderung von sozialer Desintegration
  • Erarbeitung von Umgangsstrategien mit Rückfällen
  • Unterstützung bei Schuldenregulierung
  • Vermittlung weitergehender Hilfen

Angebot

  • Informations- und Beratungsgespräche
  • Einzelgespräche
  • Krisengespräche
  • Rückfallgespräche, gemeinsames Erarbeiten und Einüben von alternativen Bewältigungsstrategien
  • Mediation
  • Haushaltstraining
  • Freizeitaktivitäten
  • Gruppenangebote
  • Weitervermittlung in Facheinrichtungen
  • sozialpädagogische Beratung
  • Unterstützung bei der Bewältigung lebenspraktischer Probleme Begleitung und Unterstützung bei Arbeitsuche, Arbeitsaufnahme