Nachsorge

Betreutes Wohnen

Platzzahl:

  • 25 Plätze in Betreuten Wohngruppen und im Einzel – Paarwohnen im eigenen Wohnraum:
    7 Plätze im Rahmen der Gesamtbehandlungskonzeption Suchtkranker
    18 Plätze für chronisch mehrfach beeinträchtigte Abhängige
  • Ort: Freiburg Günterstal , Außenwohngruppe in Freiburg Landwasser und Einzelwohnen im Stadtgebiet.

Das betreute Wohnen richtet sich an:

  1. Abhängige, die im Rahmen der Gesamtbehandlungskonzeption Suchtkranker (Eingliederungshilfe §§ 53 SGB XII ) betreut werden.
  2. Chronisch mehrfach beeinträchtigte Abhängige (CMA), die trotz wiederholter Entzugs- und Entwöhnungsbehandlungen alleine noch kein dauerhaftes abstinentes Leben führen konnten und eine intensive, länger andauernde Unterstützung benötigen.

Ziele und Angebote

  • Stabilisierung der Abstinenz
  • Integration in die Arbeitswelt
  • Verhinderung von sozialer Desintegration
  • Erarbeitung von Umgangsstrategien mit Rückfällen
  • Unterstützung bei Schuldenregulierung
  • Vermittlung weitergehender Hilfen
  • Konstruktiver Umgang mit Konflikten in der Wohngruppe
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche

Angebot

  • Einzelgespräche
  • Krisengespräche
  • Rückfallgespräche, gemeinsames Erarbeiten und Einüben von alternativen Bewältigungsstrategien
  • Mediation
  • Haushaltstraining
  • Freizeitaktivitäten
  • Gruppenangebote
  • Weitervermittlung in Facheinrichtungen
  • sozialpädagogische Beratung
  • Unterstützung bei der Bewältigung lebenspraktischer Probleme Begleitung und Unterstützung bei Arbeitsuche, Arbeitsaufnahme

Aufnahmeverfahren

  1. Telefonischer Erstkontakt
  2. Klärung der Aufnahmebedingungen
  3. Ausfüllen des Berwerbungsbogens
  4. falls kein Platz vorhanden: Warteliste
  5. falls Platz vorhanden: Bewerbungsgespräch
  6. Vorstellung in der Wohngruppe
  7. Entscheidung über Aufnahme
  8. Kostenzusage der zuständigen Stadt oder des Landreises
  9. Einzug