Pflegeheim Kenzingen

Geschichte

Kenzingen Geschichte

Das Gebäude des AWO-Pflegeheimes Kenzingen und der dazu gehörende Klostergarten haben eine lange Geschichte.

Eine Besonderheit ist der Zugang vom Pflegeheim in die sich direkt anschließenden Kirchen der katholischen und evangelischen Kirchgemeinden von Kenzingen, deren Kirchenräume nur durch eine einfache Wand getrennt sind.

1659 Grundsteinlegung für das Franziskanerkloster in Kenzingen
1662 Einweihung der Klosterkirche
1807 Mit der Säkularisation beginnt die Auflösung des Klosters
1831 Der letzte Pater des Franziskanerklosters in Kenzingen verstirbt
1832 Das Franziskanerkloster wird von der Stadt Kenzingen gekauft und als Spital verwendet
1898/99 Umbau des ehemaligen Klostergebäudes zu einem städtischen Krankenhaus
1944/45 Weitgehende Zerstörung des Gebäudes durch Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg
1948-54 Wiederaufbau, Umbau und Erweiterung des städtischen Krankenhauses von 60 auf 100 Betten
1982 Schließung des Krankenhauses
1982-85 Umbau des Hauses durch die AWO-Freiburg zu einem Altenpflegeheim mit 57 Plätzen

Kenzingen Geschichte 2