Kunstausstellung der AWO-Kita Hornusstraße

Freitag, 15. Juni 2018,
16 Uhr bis 18 Uhr

AWO-Seniorenwohnanlage
Tennenbacher Platz

Tennenbacher Str. 38
79106 Freiburg

Ausgestellt sind die Werke der Schulanfängerkinder der AWO-Kita Hornusstraße, die im Rahmen des jährlichen Kunstprojektes entstanden sind.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

Seniorentanzprojekt

Wir tanzen durch die Stadt 2018

 

Wir freuen uns, Ihnen gemeinsam mit der Tanzschule Gutmann, in unseren Seniorenwohn­anlagen und Begegnungsstätten zum fünften Mal das beliebte Senioren-Tanzprojekt “WIR TANZEN DURCH DIE STADT” anbieten zu können. Unter der Anleitung von Rudi Nunes de Sousa, Tanzlehrer bei der Tanzschule Gutmann, können Sie diverse Tanzschritte auffrischen.
Sie können aber auch nur die Musik aus den 60er-, 70er- oder 80er-Jahren genießen.

Der Eintritt ist frei. Es gibt zudem ein Willkommens-Freigetränk sowie ein Buffet mit kleinen Speisen und Getränken.

Die Tanztermine und –orte finden Sie auf der beigefügten Übersicht.
Terminübersicht – Wir tanzen durch die Stadt 2018
Nun freuen wir uns auf Sie und unterhaltsame Nachmittage mit Musik und Tanz.

 

AWO-Freiburg
i.A. Petra Winterhalter
Fundraisingbeauftragte

Tel. 0761/4 55 77-22

winterhalter@awo-freiburg.de

 

 

 

 

WEIHNACHTEN MIT HERZ

Weihnachten mit Herz - Ein Weihnachtspäckchen und viel mehr

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion “Weihnachten mit Herz – Ein Weihnachtspäckchen und viel mehr.” Sie haben damit viel Freude bereitet.

Wir durften dank Ihrer Päckchen- oder Geldspende 1.441 Päckchen zu Weihnachten an alte, oft einsame Menschen mit geringer Rente weiter verschenken.
Ausführliche Informationen und Bilder zum Aktionsverlauf haben wir in unserem Rückblick (zum herunterladen) für Sie zusammengestellt.

Weihnachtspäckchenaktion 2017 RÜCKBLICK

 

 

Ein friedvolles neues Jahr

Weihnachtsbild 2017Die AWO-Freiburg wünscht Ihnen im neuen Jahr alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.

WEIHNACHTEN MIT HERZ

Weihnachten mit Herz - Ein Weihnachtspäckchen und viel mehrIn Kooperation mit der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, der AWO Breisgau-Hochschwarzwald/
Emmendingen und gerne mit Ihrer Unterstützung,
wollen wir auch dieses Jahr alten Menschen, die oft nur eine geringe Rente haben oder die Festtage alleine verbringen müssen, an Weihnachten eine Freude bereiten und starten zum achten Mal die Aktion “Weihnachten mit Herz – Ein Weihnachtspäckchen und viel mehr.”

 

Vom 27. November bis 14. Dezember können wieder Schuh-
kartons mit Weihnachtspräsenten bestückt und in den Geschäftsstellen der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, im FinanzZentrum in der Kaiser-Joseph-Straße in Freiburg, aber auch in  den Einrichtungen der AWO-Freiburg sowie der AWO Breisgau-Hochschwarzwald/
Emmendingen abgegeben werden.

Die Päckchen erhalten Bewohnerinnen und Bewohner der AWO-Seniorenwohnanlagen und Pflegeheime sowie alte Menschen, die von den ambulanten Diensten der beiden AWO-Kreisverbände sowie den AWO-Ortsvereinen Denzlingen, Emmendingen und Waldkirch betreut werden.

 

Geschenkvorschläge:

Schal, Tuch, Mütze, Strümpfe,  kleine Kulturtasche, Briefpapier, Kamm, Haarbürste, kleine Massagebürste, Fahrscheine VAG, Shampoo, Duschgel, Handcreme, Fußbalsam, Fußbad, Rasierwasser, Rasierklingen, Seife, Frühstücksbrettchen, Kalender, Teetasse, Kaffeetasse, Tee, Kaffee, Honig, Marmelade, Weihnachtsgebäck, Stollen, kleine Linzertorte, Dosenwurst, Dosensuppe, Nudeln, Dosengemüse (kleine Dosen), Schokolade, Obstsaft, Sekt (Piccolo), Wein (Piccolo), Musik-CD, Literatur (Kurzgeschichten/Regionales), Rätselheft … Oft sind es die kleinen Dinge, die Freude schenken. Kleine Präsente für alte Menschen eben, die „gut tun“.
Besonders freuen sich die alten Menschen über kleine, persönlich geschriebene Weihnachtsgrüße oder von Kindern gemalte Weihnachtsbilder.

Vielleicht hilft Ihnen bei der Geschenkauswahl die Information, dass viele Beschenkte der letzten Jahre beim Auspacken gesagt haben “Das hätte ich mir nie gegönnt, oder nur selten”.

Bitten legen Sie Ihre Geschenke ohne diese zusätzlich zu verpacken in einen handelsüblichen Schuhkarton. Wichtig ist, dass sich der Karton nach der Füllung gut schließen lässt. Bitte legen Sie Ihren Absender- bzw. Empfängercoupon oben in den Schuhkarton. Den Karton bitte nicht mit Geschenkpapier verpacken.

Zwischen Abgabetermin des Päckchens und der weihnachtlichen Bescherung liegen oftmals 3 – 4 Wochen. Erfahrungswerte der vergangenen Jahre zeigen, dass hin und wieder – und sicher in bester Absicht – kurzzeitlich verderbliche Lebensmittel eingepackt sein können. Das kann die Freude beim Öffnen des Geschenkes an Weihnachten trüben.

Um auf eventuelle Alkoholprobleme des Beschenkten/der Beschenkten im Vorfeld reagieren zu können, ist es wichtig zu sehen, ob Alkohol wie ein Fläschchen Wein oder Sekt im Päckchen enthalten ist. Bei der großen weihnachtlichen Verpackungsaktion am 15./16. Dezember, werden Päckchen die Alkohol enthalten mit einem Symbol kenntlich gemacht.

Nach der großen ehrenamtlichen Verpackungsaktion, werden die Päckchen von den AWO-MitarbeiterInnen und den Mitarbeiterinnen  an die persönlich bekannten Rentnerinnen und Rentner zu Weihnachten überreicht.

Sofern wir mehr Weihnachtspäckchen erhalten, als von den Einrichtungen und Diensten bestellt wurden, reichen wir diese an soziale Organisationen in der Region, die alte oder einsame Menschen betreuen, weiter.

Wenn Sie uns auf dem Absendercoupon Ihre Anschrift oder Ihre
E-Mail-Adresse mitteilen, werden wir Sie Mitte Januar über den Verlauf der Aktion informieren. Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Download Absendercoupon

 

GELDSPENDEN

Sofern es Ihnen nicht möglich ist, einen Schuhkarton mit Geschenken zu füllen, Sie die Aktion “Weihnachten mit Herz” jedoch unterstützen wollen, übernehmen wir gerne den Einkauf und das Packen für Sie.

Wir bitten Sie hierfür um Ihre Spende auf nachstehendes Konto.
(Vorgefertigte Überweisungsträger für unsere Weihnachtsaktion gibt es auch in den Geschäftsstellen der Sparkasse Freiburg-Nördl. Breisgau.)

 

Bankverbindung:

Empfänger:       AWO-Freiburg
Bank                 Sparkasse Freiburg-Nördl. Breisgau

Konto                IBAN DE26 6805 0101 0002 0133 94

BIC                   FRSPDE66XXX

Verwendung     Weihnachtsaktion

 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

AWO-Freiburg

Petra Winterhalter
Tel.          0761 / 4 55 77-22
E-Mail      winterhalter@awo-freiburg.de

 

AWO-Freiburg – Sulzburger Str. 4 – 79114 Freiburg

 

 

 

 

 

FSJ bei der AWO-Freiburg

Die AWO-Freiburg bietet jungen Frauen und Männern eine echte Alternative für die Zeit zwischen Schule und Studium/Berufsausbildung:
Ein FREIWILLIGES SOZIALES JAHR (FSJ)

FSJ Schulassistenz

Im FSJ können Sie Menschen mit einem körperlichen Handicap in ihrem Alltag begleiten, unterstützen und zur Steigerung ihrer Lebensqualität beitragen.

Zum Beispiel:
– als Schulassistenz bei Kindern mit Handicap
– als Studienbegleitung bei jungen Erwachsenen
– als Alltagsbegleitung
– und vieles mehr.

Alles Weitere erfahren Sie bei unseren Mitarbeiter/innen:

Gerd Neumann
Anette Dossenbach
Monika Przewozny

Tel.:    0761 / 4 55 77-82
mailto:isa@awo-freiburg.de
 www.fsj-freiburg.de

 

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

 

 

Das war die AWO-Aktionswoche 2015

awo-logo Aktionswoche

Vom 13. – 21.06.2015 fand die bundesweite AWO-Aktionswoche “ECHTES ENGAGEMENT. ECHTE VIELFALT. ECHT AWO.” statt.
Ziel der Aktionswoche war es, durch gemeinsame Aktionen das “Wir-Gefühl” zu stärken und weitere Menschen für ein Engagement bei der AWO zu gewinnen.

Bei der AWO-Freiburg wurden hierzu Veranstaltungen durch die Kita Hornusstraße und die Seniorenwohnanlagen und Begegnungsstätten Tennenbacher Platz, Haslach und Landwasser durchgeführt.
Hier einige Impressionen.

awo-aktionswoche-2015-5awo-aktionswoche_2015awo-aktionswoche-2015-2awo-aktionswoche-2015-3awo-aktionswoche-2015-4

Kinderarmutskampagne 2012 – BILDUNG

 

Nach 2008/2009 startet die AWO-Freiburg in Kooperation mit MÜNCHRATH. Die Werbeschmiede, der WALL AG Freiburg und weiterer Sponsoren wieder eine Kampagne gegen Kinderarmut in Freiburg. Der Schwerpunkt liegt dieses Mal auf dem Bereich “BILDUNG”.

 

Weitere Informationen zur Kampagne

 

Siehe auch

 

www.kinderarmut.awo-freiburg.de

Helden gesucht! FSJ in Freiburg

Unsere ISA (Individuelle Schwerstbehinderten-Assistenz), die in den 80er Jahren aus dem Zivildienst heraus entstanden ist, steht mit der Aussetzung der Wehrpflicht und der damit verbundenen faktischen Abschaffung des Zivildienstes vor dem größten Umbruch in ihrer Geschichte.  Momentan arbeiten in der ISA noch 20 Zivis.  Voraussichtlich ab Oktober 2011 wird die ISA ohne Zivis auskommen müssen.  Das Engagement vieler „Zivi-Generationen“ hat die ISA bis heute geprägt und vielen Menschen geholfen, trotz einer schweren Behinderung ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben zu führen. Schon bisher sind in der ISA neben dem Zivildienst viele andere Mitarbeiter/innen ebenso engagiert tätig, beispielsweise im Rahmen eines FSJ oder im Rahmen einer haupt- bzw. nebenberuflichen Tätigkeit. Ihr Beitrag wird in Zukunft noch wichtiger sein als bisher und insbesondere im Rahmen des FSJ und des geplanten neuen Bundesfreiwilligen­dienstes (BFD). Mit einer Werbe­kampagne informiert die AWO-Freiburg unter Federführung der ISA über das  FSJ, den BFD und die Einsatzgebiete in den AWO-Kitas, dem Schulkindergarten Huckepack, der ISA, Pflegeheimen usw.
Nähere Informationen finden Sie auf unserer speziellen website www.fsj-freiburg.de