Herbstkonzert im Bürgerhaus Zähringen


Am 9. November kamen Bewohnerinnen und Bewohner unserer Seniorenwohnanlage Im Grün in den Genuss, das Herbstkonzert des Musikzuges der Feuerwehr Freiburg zu besuchen. Das Bürgerforum Sedanquartier/Im Grün sowie der Musikzug hatten sie dazu eingeladen. Ein besonderes Highlight war die Hin- und Rückreise zum Konzert im Feuerwehrfahrzeug. Ein Gläschen Sekt zur Begrüßung und reichlich Musik sorgten für einen äußerst gelungenen Abend.

Herzlichen Dank allen Beteiligten, vor allem Herrn Ulrich Armbruster, der auch noch das Feuerwehrfahrzeug gelenkt hat.

100 Weckmänner in Haslach


Auch den Kindern in unserer Kita FIDIBUS in FR-Haslach stand an St. Martin eine große Überraschung bevor. Die Freiburger Bäckerei Pfeifle, mit Stammhaus in FR-Haslach, schenkte ihnen im Rahmen der Aktion “100 Minuten für die AWO” einhundert “Mmmmmh-Momente” in Form von 100 Weckmännern. Herzlichen Dank der Bäckerei Pfeifle für dieses leckere Geschenk zum Vernaschen.

100 Weckmänner in Weingarten


Ein St. Martinsumzug im Kleinformat führte vom Interkulturellen Kinder- und Familienzentrum in FR-Weingarten zur Filiale der Bäckerei Heitzmann im Einkaufszentrum Weingarten.

Es galt zum St. Martinsumzug 100 Weckmänner abzuholen.
50 Weckmänner waren ein Geschenk der Bäckerei, 50 Weckmänner wurden aus Geldspenden der 100 Minuten-Aktion für die Kita-Kinder zusätzlich gekauft. Das Staunen war groß, so viele Weckmänner hatten die Kinder noch nie gesehen. Herzlichen Dank für dieses schöne Geschenk.

Es wird weiter vorgelesen


Stadträtin Nadyne Saint-Cast besuchte am 5. November unsere Kita Hornusstraße in Zähringen. Zunächst nahm sie sich Zeit für einen Infoaustausch mit Geschäftsführer Ilja Wöllert und Kita-Leitung Alexandra Fritz.
Dann ging es weiter in die Bärengruppe. Hier warteten schon die Schulanfänger und auch zwei Bücher lagen bereit.
“Mein Freund der Schneelöwe” und “Die Geschichte vom Löwen der nicht schreiben konnte”. Gespannt lauschten die Kinder wie es dem Mädchen Caro, dem Schneelöwen sowie dem Löwen der einen Liebesbrief schreiben wollte, ergangen ist. Herzlichen Dank an Frau Saint-Cast für das wunderbare Zeitgeschenk.

 

 

WEIHNACHTEN MIT HERZ

Weihnachten mit Herz - Ein Weihnachtspäckchen und viel mehrIn Kooperation mit der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, der AWO Breisgau-Hochschwarzwald/
Emmendingen und gerne mit Ihrer Unterstützung,
wollen wir auch dieses Jahr alten Menschen, die oft nur eine geringe Rente haben oder die Festtage alleine verbringen müssen, an Weihnachten eine Freude bereiten und starten zum achten Mal die Aktion “Weihnachten mit Herz – Ein Weihnachtspäckchen und viel mehr.”

 

Vom 25. November bis 12. Dezember können wieder Schuh-
kartons mit Weihnachtspräsenten bestückt und in den Geschäftsstellen der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, im FinanzZentrum in der Kaiser-Joseph-Straße in Freiburg, aber auch in  den Einrichtungen der AWO-Freiburg sowie der AWO Breisgau-Hochschwarzwald/
Emmendingen abgegeben werden.

Die Päckchen erhalten Bewohnerinnen und Bewohner der AWO-Seniorenwohnanlagen und Pflegeheime sowie alte Menschen, die von den ambulanten Diensten der beiden AWO-Kreisverbände sowie den AWO-Ortsvereinen Denzlingen, Emmendingen und Waldkirch betreut werden.

 

Geschenkvorschläge:

Schal, Tuch, Mütze, Strümpfe,  kleine Kulturtasche, Briefpapier, Kamm, Haarbürste, kleine Massagebürste, Shampoo, Duschgel, Handcreme, Fußbalsam, Fußbad, Rasierwasser, Rasierklingen, Seife, Frühstücksbrettchen, Kalender, Teetasse, Kaffeetasse, Tee, Kaffee, Honig, Marmelade, Weihnachtsgebäck, Stollen, kleine Linzertorte, Dosenwurst, Dosensuppe, Nudeln, Dosengemüse (kleine Dosen), Schokolade, Obstsaft, Sekt (Piccolo), Wein (Piccolo), Musik-CD, Literatur (Kurzgeschichten/Regionales), Rätselheft … Oft sind es die kleinen Dinge, die Freude schenken. Kleine Präsente für alte Menschen eben, die „gut tun“.
Besonders freuen sich die alten Menschen über kleine, persönlich geschriebene Weihnachtsgrüße oder von Kindern gemalte Weihnachtsbilder.

Vielleicht hilft Ihnen bei der Geschenkauswahl die Information, dass viele Beschenkte der letzten Jahre beim Auspacken gesagt haben “Das hätte ich mir nie gegönnt, oder nur selten”.

Bitten legen Sie Ihre Geschenke ohne diese zusätzlich zu verpacken in einen handelsüblichen Schuhkarton. Wichtig ist, dass sich der Karton nach der Füllung gut schließen lässt. Bitte legen Sie Ihren Absender- bzw. Empfängercoupon oben in den Schuhkarton. Den Karton bitte nicht mit Geschenkpapier verpacken.

Zwischen Abgabetermin des Päckchens und der weihnachtlichen Bescherung liegen oftmals bis zu 3 Wochen. Erfahrungswerte der vergangenen Jahre zeigen, dass hin und wieder – und sicher in bester Absicht – kurzzeitlich verderbliche Lebensmittel eingepackt sein können. Das kann die Freude beim Öffnen des Geschenkes an Weihnachten trüben. Was die Freude auch beträchtlich trübt, sind bereits gebrauchte Artikel die auf diesem Weg “entsorgt” werden.

Um auf eventuelle Alkoholprobleme des Beschenkten/der Beschenkten im Vorfeld reagieren zu können, ist es für uns wichtig zu sehen, ob Alkohol wie ein Fläschchen Wein oder Sekt im Päckchen enthalten ist. Bei der großen weihnachtlichen Verpackungsaktion am 13./14. Dezember, werden Päckchen die Alkohol enthalten mit einem Symbol kenntlich gemacht.

Nach der großen ehrenamtlichen Verpackungsaktion, werden die Päckchen von den AWO-MitarbeiterInnen an die persönlich bekannten Rentnerinnen und Rentner zu Weihnachten überreicht.

Sofern wir mehr Weihnachtspäckchen erhalten, als von den Einrichtungen und Diensten bestellt wurden, reichen wir diese an soziale Organisationen in der Region, die alte oder einsame Menschen betreuen, weiter.

Wenn Sie uns auf dem Absendercoupon Ihre Anschrift oder Ihre
E-Mail-Adresse mitteilen, werden wir Sie Mitte Januar über den Verlauf der Aktion informieren. Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Es gelten unsere Datenschutzrichtlinien.
Download Absendercoupon

 

GELDSPENDEN

Sofern es Ihnen nicht möglich ist, einen Schuhkarton mit Geschenken zu füllen, Sie die Aktion “Weihnachten mit Herz” jedoch unterstützen wollen, übernehmen wir gerne den Einkauf und das Packen für Sie.

Wir bitten Sie hierfür um Ihre Spende auf nachstehendes Konto.
(Vorgefertigte Überweisungsträger für unsere Weihnachtsaktion gibt es ab Aktionsstart auch in den Geschäftsstellen der Sparkasse Freiburg-Nördl. Breisgau.)

 

Bankverbindung:

Empfänger:       AWO-Freiburg
Bank                 Sparkasse Freiburg-Nördl. Breisgau

Konto                IBAN DE26 6805 0101 0002 0133 94

BIC                   FRSPDE66XXX

Verwendung     Weihnachtsaktion

 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

AWO-Freiburg

Petra Winterhalter
Tel.          0761 / 4 55 77-22
E-Mail      winterhalter@awo-freiburg.de

 

AWO-Freiburg – Sulzburger Str. 4 – 79114 Freiburg

 

 

 

 

 

Hilfsbereitschaft wird niemals Geschichte

Nutzen Sie die Möglichkeit mehr über die AWO zu erfahren.

Besuchen Sie unsere Ausstellung zum 100jährigen Bestehen der Arbeiterwohlfahrt. Sie werden bekannte Gesichter entdecken.

Wann:             13. bis 29. November 2019

Wo:                  FinanzZentrum der Sparkasse Freiburg
                        Meckelhalle / Kaiser-Joseph-Straße    

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der Meckelhalle besichtigt werden.
Diese sind Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 18 Uhr.

Weißwurstfrühstück im Riesenrad


Ein Sonntagmorgen wie im Bilderbuch war es am 27. Oktober für 25 Bewohnerinnen und Bewohner unserer Seniorenwohnanlagen. Die FWTM hatte zum Frühstück im Riesenrad auf der Freiburger Herbstmesse eingeladen. Das Wetter hätte nicht schöner sein können, als um 10 Uhr die einstündige Frühstücksfahrt losging. “Traumhaft, herrlich, wunderschön, und es geht nochmals in die Höhe” hörte man immer wieder. Die älteren Herrschaften haben jede Minute der Riesenradfahrt genossen.
Und es war nicht nur die fantastische Aussicht auf die vielen Fahrgeschäfte, den Kaiserstuhl, den Schwarzwald und das neue SC-Stadion – auch die Weißwürste, Brezeln, Bier und Saft haben hervorragend gemundet.

Herzlichen Dank den beteiligten Schaustellern und der FWTM für die riesen Freude, die sie den Seniorinnen und Senioren bereitet haben.

 

8 x 20 Bilderbücher


In Erinnerung an seine Mutter Margot Dohmann, die viele Jahre Leiterin der Kita Kampffmeyerstraße – heute Kita FIDIBUS – war, schenkte Joachim Dohmann allen sieben Kitas der AWO-Freiburg und dem Schulkindergarten HUCKEPACK je 20 Bilderbücher.

Was besonders schön dabei war, alle Einrichtungen konnten ihre Wunschbücher im Vorfeld benennen und die hat Herr Dohmann dann gekauft. Zur Übereichung der Bücher waren alle Kita-Leitungen in die Kita FIDUBUS eingeladen. Mit diesem wunderbaren Geschenk können nun viele 100 Vorleseminuten für die Kita-Kinder stattfinden. Herzlichen Dank.

Auf dem Foto von links nach rechts:

Lutz Stegner (Kita KiBBiZ), Alexandra Fritz (Kita Hornusstraße), Johanna Leppert (HUCKEPACK), Saskia Kindel (Kita FIDIBUS, Loretto-Kita), Joachim Dohmann, Sabine Silber (Kinderhaus am Luckenbach), Gabriele Bernhard-Linke (Kita KLEEBLATT), Ilja Wöllert (Geschäftsführer AWO-Freiburg), Regina Kopp (Interkult. Kinder- und Familienzentrum)

100 Minuten Stadtgeschichte


Bei herrlichem Herbstwetter erhielten Bewohnerinnen der Seniorenwohnanlage Im Grün am 16. Oktober eine Stadtführung der besonderen Art geschenkt. Ulrich Birkenmeier, der sich hobbymäßig mit der Geschichte Freiburgs befasst, hatte zum 100minütigen Stadtrundgang unter dem Motto “Freiburg gestern und heute” eingeladen.
Herr Birkenmeier verschaffte den Seniorinnen mit dickem Bilder-Ordner und Tablet einen Blick in die Vergangenheit sowie den Vergleich zum “heute” und ließ so Freiburger Geschichte lebendig werden.

Herzlichen Dank für diesen rundum gelungenen Nachmittag, den die Teilnehmerinnen als große Bereicherung erlebten.

100 Minuten bei der Feuerwehr Freiburg


Am 17. Oktober besuchten Schulanfänger der Kita Hornusstraße die Feuerwehr Freiburg in der Eschholzstraße. Nicht Feuerwehrmann Sam, sondern Feuerwehrmann Mark zeigte den Kindern und den pädagogischen Fachkräften wie die Feuerwehr arbeitet. Dabei lernten sie auch eine ganz wichtige Telefonnummer, die man sich ganz einfach merken kann: Linker Daumen hoch, rechter Daumen hoch und dann beide zusammenführen, das gibt in Folge die 112.

Besonders staunten die Kinder über die Feuerwehrautos und was die alles dabei haben. Ein Auto hatte eine große Drehleiter für die Hochhäuser, die war 30 Meter lang. Und dass man als Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau Kraft braucht, haben die Kinder selbst beim Hochhalten des Schlauchauf-
satzes oder Mithalten eines Rettungsspreitzer festgestellt.
Besonders beeindruckt hat die Kinder, dass es bei der Feuerwehr ein spezielles Feuerwehrauto gibt um Tiere zu retten und die Feuerwehr in Freiburg sogar Schlangen einfangen kann. Was für ein spannender Vormittag.

Herzlichen Dank der Feuerwehr Freiburg für dieses 100 Minuten-Geschenk.