CORONAVIRUS

SCHUTZMAßNAHMEN

Zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner in den Pflegeheimen und Seniorenwohnanlagen der AWO-Freiburg wurden bis auf weiteres folgende Maßnahmen getroffen:

PFLEGEHEIME

Gemäß § 6 Abs. 2 der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) besteht ein Betretungsverbot für stationäre Pflegeeinrichtungen zu Besuchs­zwecken!

Wortlaut § 6 (2) CoronaVO:

„(2) Stationäre Einrichtungen für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf oder mit Behinderungen sowie von einem Anbieter verantwortete ambulant betreute Wohngemeinschaften nach dem Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz dürfen grundsätzlich nicht mehr zu Besuchszwecken betreten werden. Die Einrichtungen können den Zutritt zu Besuchszwecken erlauben, wenn geeignete Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen getroffen werden können.“

 

Personen, die in den vorausgegangenen 14 Tagen in Kontakt zu einer infizierten Person standen, und Personen mit Anzeichen für Atemwegserkrankungen oder mit erhöhter Temperatur ist der Zutritt untersagt.

In einer palliativen Versorgungssituation gewähren wir Betreuer/-innen, Vorsorgebevollmächtigten An- und Zugehörigen unter Schutzmaßnahmen den Zugang, sofern eine telefonische Anmeldung vorab auf dem Wohnbereich stattgefunden hat.

 

SENIORENWOHNANLAGEN

Alle HausbewohnerInnen sind gebeten Besuche auf ein Minimum einzuschränken. z.B. Pflegedienst, Essensbringdienst.
Statt Besuchen von Angehörigen und Freunden sollen Telefonate stattfinden. Unsere MitarbeiterInnen geben den HausbewohnerInnen Tipps und Informationen, wie sie sich vor der Ansteckung mit dem Coronavirus schützen können.

BEGEGNUNGSSTÄTTEN

Es finden bis auf weiteres keine Veranstaltungen in den Begegnungsstätten unserer Seniorenwohnanlagen statt.

 

WEITERE SCHUTZMAßNAHMEN

 

KINDERTAGESSTÄTTEN

Auf Anordnung der Regierung des Landes Baden-Württemberg sind die Kitas der AWO-Freiburg bis 19.04.2020 (Osterferienende) vorübergehend geschlossen. Eine Notfallbetreuung gemäß den Vorgaben der Stadt Freiburg ist eingerichtet. Die Kita-Leitungen sind für Eltern und Erziehungsberechtige unserer Kita-Kinder im Bedarfsfall telefonisch erreichbar.

 

TERMINVERSCHIEBUNG

 

Nach Rücksprache mit der Tanzschule Gutmann werden wir unsere gemeinsame Seniorentanzreihe „Wir tanzen durch die Stadt“ vom Frühjahr in den Herbst 2020 verlegen.
Die sieben Tanzveranstaltungen in den Seniorenwohnanlagen der AWO-Freiburg
sollen dann im September und Oktober stattfinden. Die neuen Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Nach der aktuellen Entwicklung und den steigenden Zahlen von Convid-19-Infektionen, mussten wir aufgrund der Zielgruppe unseres Tanzprojektes, nämlich Senioren, diese Entscheidung treffen. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Wir bitten alle, die sich schon seit Wochen darauf freuen gemeinsam mit uns “durch die Stadt zu tanzen”, um Verständnis.

Ihre
AWO-Freiburg
i.A. Petra Winterhalter
Tel. 0761 / 4 55 77-22

 

Seniorentanzprojekt

 

Wir freuen uns, Ihnen gemeinsam mit der Tanzschule Gutmann, in unseren Seniorenwohn­anlagen und Begegnungsstätten zum fünften Mal das beliebte Senioren-Tanzprojekt “WIR TANZEN DURCH DIE STADT” anbieten zu können. Unter der Anleitung von Rudi Nunes de Sousa, Tanzlehrer bei der Tanzschule Gutmann, können Sie diverse Tanzschritte auffrischen.
Sie können aber auch nur die Musik aus den 60er-, 70er- oder 80er-Jahren genießen.

Der Eintritt ist frei. Es gibt zudem ein Willkommens-Freigetränk sowie ein Buffet mit kleinen Speisen und Getränken.

Die Tanztermine und –orte finden Sie auf der beigefügten Übersicht.
Terminübersicht – Wir tanzen durch die Stadt 2020
Nun freuen wir uns auf Sie und unterhaltsame Nachmittage mit Musik und Tanz.

 

AWO-Freiburg
i.A. Petra Winterhalter
Fundraisingbeauftragte

Tel. 0761/4 55 77-22

winterhalter@awo-freiburg.de

 

 

 

 

WEIHNACHTEN MIT HERZ

Weihnachten mit Herz - Ein Weihnachtspäckchen und viel mehr

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unserer Aktion “Weihnachten mit Herz – Ein Weihnachtspäckchen und viel mehr.” Sie haben damit viel Freude bereitet.

Wir durften dank Ihrer Päckchen- oder Geldspende 1.426 Päckchen zu Weihnachten an alte, oft einsame Menschen mit geringer Rente weiter verschenken.
Ausführliche Informationen und Bilder zum Aktionsverlauf haben wir in unserem Rückblick (zum herunterladen) für Sie zusammengestellt.

Weihnachtspäckchenaktion 2019 RÜCKBLICK

 

 

 

Musikalisches Weihnachtsgeschenk


10 Bewohnerinnen und Bewohner unserer Seniorenwohnanlage Im Grün erhielten am 16. Dezember von der Geschwister Staeb-Stiftung und dem Bürgerforum Sedanquartier & Im Grün ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Sie waren eingeladen ins Konzerthaus Freiburg. Dort erlebten sie mehr als 100 herrliche Minuten bei den Klängen des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach, dargeboten vom Freiburger Kammerchor und der camerata academica freiburg. Der Großteil unserer Bewohnerinnen und Bewohner war zum ersten Mal im Konzerthaus und entsprechend beeindruckt. Herzlichen Dank der Geschwister Staeb-Stiftung und dem Bürgerforum Sedanquartier & Im Grün für dieses schöne und überraschende Weihnachtsgeschenk.

100 Minuten auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt


Wunderbare 100 Minuten und mehr durften viele unserer Kita-Kinder auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt erleben. Die Kita KLEEBLATT, das Interkulturelle Kinder- und Familienzentrum, die Kita Hornusstraße und das Kinderhaus am Luckenbach waren von der FWTM zu einer kindgerechten Führung über den Freiburger Weihnachtsmarkt eingeladen. Viele tolle Sachen gab es da für die Kinder: wie z.B. Kinder-Riesenrad fahren, Kerzen ziehen, Karussell fahren. Auch das leibliche Wohl kam mit Bratwurst, Zuckerwatte und gebrannten Mandeln nicht zu kurz. Ein absolutes Highlight war bei allen vier Besuchen die Weihnachtsbäckerei, bei der die Kinder Weihnachtsplätzchen backen durften. Ein großes Dankeschön der FWTM und allen Beteiligten, die unseren Kita-Kindern diese schöne Weihnachtszeit geschenkt haben.

Glühweinaktion


Am 16. Dezember hatte baden fm von 12 Uhr bis 14 Uhr zur “Spendenaktion Glühwein” am Stand der Alten Wache auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt eingeladen. Nutznießer der Aktion war unsere Seniorenwohnanlage Landwasser. Ausgeschenkt wurden Glühwein und Früchtepunsch von den beliebten baden fm-Mitarbeitern Lisa & Reyk.

Viele sind dem Spendenaufruf von baden fm nachgekommen, so dass nach 120 Minuten 1.150 EUR zusammen gekommen waren. Doch die Freude über diese schöne Summe wurde nochmals getoppt. Die Wilhelm Oberle-Stiftung aus Staufen hat ebenfalls 1.150 EUR in den Spendentopf gelegt. Was für eine herrliche Aktion, was für eine schöne Überraschung für die Bewohnerinnen und Bewohner unserer Seniorenwohnanlage Landwasser. Herzlichen Dank an Lisa & Reyk, dem gesamten Team von baden fm, der Alten Wache in Freiburg sowie der Wilhelm Oberle Stiftung.

AWO-Weihnachtspäckchenaktion


Weit mehr als 100 Minuten schenkten über 120 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der AWO-Freiburg im Rahmen der Aktion gegen Altersarmut “Weihnachten mit Herz – Ein Weihnachtspäckchen und viel mehr”. Diese Aktion findet bereits zum zehnten Mal in Kooperation mit der Sparkasse Freiburg-Nördl. Breisgau statt. Am 13. und 14. Dezember konnten durch dieses großartige Zeitgeschenk 1.426 Weihnachtspäckchen ge- und verpackt werden. Somit erfahren nun 1.426 alte Menschen in Seniorenwohnanlagen und Pflegeheimen der AWO in Freiburg und im Landkreis Emmendingen, aber auch alte Menschen, die von Sozialen Diensten der AWO und diversen AWO-Ortsvereinen betreut werden, SCHÖNE WEIHNACHTEN. Wir sagen 100 mal Dankeschön.

Wintergrillvergnügen


100 Minuten Wintergrillvergnügen verschaffte Stadtrat Dr. Klaus Schüle am 12. Dezember den Kindern im AWO-Kinderhaus am Luckenbach in FR-Haslach. Herr Dr. Schüle spendete Grillwürste für alle und stelle sich hinter den Grill. Auch Stockbrot war reichlich im Angebot. Alle machten begeistert mit. Es war ein toller Winternachmittag im Kinderhaus am Luckenbach. Herzlichen Dank an Dr. Schüle für sein Engagement.

Weihnachtstruck-feeling


Am 10. Dezember machte der badenova-Weihnachtstruck im Rahmen von “100 Minuten für die AWO” Station bei unserer Seniorenwohnanlage Tennenbacher Platz. Hier beschenkten die badenova-MitarbeiterInnen die Teilnehmerinnen vom “Treffpunkt Jung & Alt”. Die Schulanfänger unserer Kita Hornusstraße erhielten leckere Weckmänner und die Seniorinnen heißen Punsch. Für alle zusammen gab es noch Honig aus der Regio. Bevor sich der badenova-Weihnachtstruck wieder auf den Weg machte, wurde  gemeinsam gebastelt. Ein schöner und stimmungsvoller Adventsnachmittag am Tennenbacher Platz. Vielen Dank an badenova.